Damm

Im östlichen Teil der Stadt, in unmittelbarer Nähe der Altstadt befindet sich ein Damm, welche in den Jahren 1530 - 1540 als Schutz gegen den Großen Teich (existiert heute nicht mehr) entstanden ist. Dort worden Fische gezüchtet. Jan Thurzo, der damalige Besitzer des Freistaates Plessau hat sich vorgenommen den großen Teich zu bauen. Heute kann man nur noch ein Einkilometer langen Abschnitt des Dammes sehen. Ein anderes Bauwerk dieser Art ist im südlichen Teil der Stadt Bieruń Nowy aufzufinden (Kopania). Dieser Damm entstand im XVII Jahrhundert als Schutz der Felder gegen das Wasser des historischen Kopaniateich. Heute ist dies eine der wertvollsten Naturregionen der Stadt Bieruń. Neben den alten Bäumen -Hainbuchen und Eichen, welche sich gut in die Landschaft komponieren wachsen auch viele seltene und geschützte Pflanzen z.B. Maiblumen. Auch viele geschützte Vögel haben hier ihr Zuhause z.B. Stelzvögel

do góry